Technische Daten und Geschichte New Holland Traktoren

New Holland ist ein Hersteller von Land- und Baumaschinen des Konzerns CNH Industrial. Der Markenname geht zurück auf den Ort New Holland im US-Bundestaat Pennsylvania, an dem Abe Zimmermann sein Unternehmen im Jahr 1985 gründete. Beschäftigte man sich im New Holland Maschine Shop zunächst ausschließlich mit der Reparatur von Landmaschinen, entwickelte der Pionier im Jahr 1940 die weltweit erste mobile Ballenpresse. Durch diesen Erfolg wurde die Sperry Rand Corporation auf die Schmiede von Abe Zimmermann aufmerksam und übernahm sie im Jahr 1947. Gut zehn Jahre später beteiligte sich Sperry New Holland an der belgischen Mähdrescher Firma Claeys, welche 1964 komplett übernommen wurde. Der fortgeführte Name Clayson zierte die Mähdrescher noch über viele Jahre. die gelbe Lackierung erinnert noch heute an das belgische Unternehmen. 1986 wurde New Holland, in Folge einer Übernahme Sperrys an die Ford Motor Company veräußert. Gleichzeitig wurde der kanadische Landmaschinenhersteller Versatile ebenfalls von Ford in das Unternehmen eingegliedert. Bereits fünf Jahre später verkaufte die Ford Motor Company seine Landmaschinensparte an Fiat. Den Italienern war es bis zum Jahr 2000 erlaubt, Traktoren unter dem Namen Ford zu vertreiben. Im Jahr 1998 übernahm New Holland den polnischen Mähdrescherhersteller Bizon, bevor ein Jahr später Case IH und Steyr Teil von Fiat-New Holland wurde. Der CNH-Konzern ist entstanden. Auf die Vergangenheit der Marke wird bei den heutigen Maschinen von New Holland noch immer verwiesen. Die Farbe Blau für Ford, das Blatt-Logo von Fiatagri, die gelbe Lackierung der Mähdrescher und Erntemaschinen für Claeys und der Markenname New Holland für den Ursprung.

 


Baureihen-Übersicht

New Holland TM 165
New Holland T 8.420


Baureihen-Detailansicht