Technische Daten Ford Traktoren

Geschichte Ford Traktoren

Ford 8000 (1968)
Ford 8000 (1968)
Ford 8830 (1991)
Ford 8830 (1991)

Im Jahr 1903 gründete Henry Ford die Ford Motor Company in Detroit, USA und begann zunächst mit dem Bau von Automobilen. Bereits 1907 baute Ford den ersten Prototypen eines Traktors mit einem 4- Zylinder Petrolmotor. Zehn Jahre später, im Jahr 1917,  gründete Ford das Traktorenwerk Henry Ford & Son, wovon sich der Produktname Fordson ableitete. Im Jahr 1928 verlagerte Ford seine Traktorenproduktion von den USA zunächst nach Cork, Irland und später dann nach Dagenham, Großbritannien. Ab 1938 arbeitete Henry Ford mit Harry Ferguson zusammen, ein Arrangement welches 1947 im Streit endete. Das innovative Select-O-Speed, welches Schaltvorgänge ohne Kupplungsbetätigung und unter Last ermöglichte, war eine innovative Erfindung auf dem Weg zum modernen Powershiftgetriebe. Im Jahr 1963  wurden in Dagenham 83.182 Schlepper gefertigt, alle Ford Traktoren, außer für die EWG (Antwerpen, Belgien) und die USA (Highland Park, Detroit) kamen aus dem Vereinigten Königreich. Im Jahr 1964 wechselte Ford seinen britischen Standort nach Basildon, hier werden auch heute noch New Holland Traktoren hergestellt. 

Durch ein Abkommen mit Claas bot Ford im Zeitraum von 1967 bis 1986 auch Mähdrescher in den USA an. Im Jahr 1986 kaufte Ford Sperry-New Holland und gründete die Landmaschinendivision Ford-New Holland mit Sitz in Troy, Michigan. Die neu entstandene Gruppe verfügte nun über Produktionsstätten in Australien, Brasilien, Belgien, Großbritannien, Frankreich und den USA.

 

1990 wurde Ford-New Holland zu 80% von der Fiat Geotech übernommen. Aus kartellrechtlichen Gründen musste sich New Holland im Jahr 1994 von dem FORD Logo im Kühlergrill und 2000 vom Markennamen FORD trennen. 

 

Weiterentwicklung siehe New Holland


Zu den technischen Daten

Ford 8210 Traktor
Ford County 1454 Traktor